Für Ihre Fragen erreichen Sie uns unter: 0175 9341562 ontras@stadtbekannt.jetzt

27. deutsch-ungarische Jugendbegegnung“

Der Verein Deutsch-Ungarische Gesellschaft zu Wittenberg hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Beziehung zwischen Ungarn und Deutschland zu pflegen und weiterzuentwickeln. Dies gilt insbesondere für die Beziehung der Lutherstadt Wittenberg zu ihrer ungarischen Partnerstadt Békéscsaba und die in diesem Rahmen stattfindenden traditionellen Jugendbegegnungen. Die erste dieser Jugendbegegnungen fand im Jahr 1998 statt, und es sollte nicht bei diesem einen Treffen bleiben: 26 Zusammentreffen wurden seither erfolgreich durchgeführt, davon 18 in der Lutherstadt Wittenberg und acht in der Partnerstadt Békéscsaba.
„Unser Motto lautet: Demokratie und wir – Engagement lohnt sich“.
 
„Wir wollen mit dem Jugendaustausch das demokratische Wertebewusstsein fördern und für die Jugendlichen erlebbar machen“, erklärt die Projektkoordinatorin Doreen Heinich. An der „27. deutsch-ungarischen Jugendbegegnung“ vom 27. Oktober bis zum 3. November 2018
werden15 Jugendliche aus der Lutherstadt Wittenberg und 15 Jugendliche aus der Partnerstadt Békéscsaba teilnehmen.
„Gemeinsam werden die jungen Erwachsenen zwischen 15 und 22 Jahren unsere Stadt erkunden und an verschiedenen Projekten teilnehmen, etwa an einem Workshop „Farbenküche“ zur Geschichte und Herstellung von Farben oder beispielsweise einem Medienworkshop, bei dem die Jugendlichen gemeinsam Videos drehen und zu einem Film zusammenschneiden. Auch an
den Abenden wird es gesellig zugehen, wir werden gemeinsam kochen und es wird ein Fest mit der Aufführung historischer Tänze
geben “, freut sich Doreen Heinich.
 
Für die Durchführung dieser deutsch-ungarischen Begegnungstage benötigt die Deutsch-Ungarische Gesellschaft Wittenberg e.V. noch finanzielle Unterstützung, die den Jugendlichen zugute käme.

Wie kommt das Projekt dem Gemeinwohl der Stadt Lutherstadt Wittenberg zugute?

„Seit dem 22. Oktober 1999 besteht der Partnerschaftsvertrag zwischen der Lutherstadt Wittenberg und der ungarischen Stadt Békéscsaba. Der Verein leistet mit seinen Kontakten und seinem Engagement einen wichtigen Beitrag zur Pflege der Partnerschaft und Völkerverständigung, indem wir unter anderem Bürgerreisen und die Jugendbegegnungen organisieren“, so Doreen Heinich.

Förderprojekt:

27. deutsch-ungarische Jugendbegegnung“

Ort:

Lutherstadt Wittenberg