Für Ihre Fragen erreichen Sie uns unter: 0175 9341562 ontras@stadtbekannt.jetzt

Handicapday – Tanzveranstaltung für Menschen mit und „ohne“ Handicap

„Zusammen mehr erreichen“, diesem Motto getreu engagiert sich der Projektschmiede Wittenberg e.V. seit 2011 gemeinnützig und vollständig im Ehrenamt für die Kinder- und Jugendhilfe und fördert Sport, Gesundheitswesen, Naturschutz, Kunst und Kultur im Landkreis Wittenberg. Sein Vorsitzender Marco Glaß ist in Wittenberg als Ideengeber und „der Macher“ gut bekannt. Unermüdlich macht sich der Verein für eine Vielfalt sozialer und kultureller Projekte in Wittenberg stark: organisiert beispielsweise jedes Jahr den äußerst beliebten und immer pünktlich zur Adventszeit ausverkauften Wittenberger Weihnachtsspendenkalender und führt Veranstaltungen durch, wie 2017
den Treppenlauf auf die höchste Bibel der Welt, die Skaterrallye „Wittenberg rollt“, Schriftstellerlesungen oder die Eisbahn im Amselgrund.
 
Seit 10 Jahren lädt der Verein zweimal jährlich zum Handicapday, einer Tanzveranstaltung für Menschen mit und „ohne“ Handicap, ein.       „Ziel dieser Veranstaltung ist es, Menschen zusammenzubringen, Vorurteile abzubauen, Akzeptanz zu schaffen und das Thema Behinderung, das einen jeden von uns treffen kann, nicht wegzureden.“
 
Auch 2019 will der Verein für die Veranstaltung wieder eine Schülerband aus der Region engagieren und damit gleichzeitig das Anliegen dieses Projektes – Inklusion – in die Schulen tragen. „Inklusion beginnt im Kopf !“ so Marco Glaß, „Wir wollen den vorwiegend geistig behinderten Besucherinnen und Besuchern ein Konzertfeeling ermöglichen und gleichzeitig Menschen ‘ohne Handicap‘ dazu bewegen, an diesem Tanzabend teilzunehmen.“
 
Ohne die finanzielle Unterstützung von Sponsoren und Förderern wäre eine solche Veranstaltung, bei der die Preise für Eintritt und Gastronomie an die Taschengelder der vorwiegend behinderten BesucherInnen angepasst sind, nicht möglich. Daher bewirbt sich der Projektschmiede Wittenberg e.V. um eine Förderung durch Ontras.Stadtbekannt.

Wie kommt das Projekt dem Gemeinwohl der Stadt Lutherstadt Wittenberg zugute?

Der Projektschmiede Wittenberg e.V. schiebt nachhaltige Projekte an und befördert Kooperationen von Vereinen und Einrichtungen in der Stadt und im Landkreis Wittenberg. Er gewinnt nicht nur Sponsoren, sondern auch Wittenberger Bürgerinnen und Bürger dafür, sich für einen guten Zweck einzusetzen. Den Erlös seiner Aktionen, Veranstaltungen und Projekte lässt der Verein wiederum gemeinwes
enorientiert sozialen Projekten zukommen.

Förderprojekt:

Handicapday – Tanzveranstaltung für Menschen mit und „ohne“ Handicap

Ort:

Lutherstadt Wittenberg