Für Ihre Fragen erreichen Sie uns unter: 0175 9341562 ontras@stadtbekannt.jetzt

Renovierung des Schlagzeugraums

in kommunaler Trägerschaft gegründet wurde. Seit 1996 wird sie außerdem vom Verein der Freunde
und Förderer der Musikschule Coswig e.V. begleitet. An der Musikschule lernen insgesamt 240 Kinder
ab 4 Jahre und Jugendliche – angefangen bei der Musikalischen Früherziehung im Kleinkind- und
Vorschulalter bis hin zu Gesang, Tanz und das Spielen eines Musikinstruments. Unterrichtet werden sie
von zwölf MusiklehrerInnen.
Mit dem Ziel, die musikalische Bildung von Kindern und Jugendlichen und Begabungen von
MusikschülerInnen zu fördern, hat es sich der Förderverein zur Aufgabe gemacht, die Musikschule
durch Spendenaktionen und Werbung zu unterstützen. So stellt er beispielsweise Musikinstrumente
und Notenmaterial kostenlos zur Verfügung, übernimmt für Kinder aus einkommensarmen Familien die
Unterrichtsgebühren, hilft bei Veranstaltungen sowohl organisatorisch als auch personell und
übernimmt die Renovierung und den Umbau von Unterrichtsräumen.
Im Oktober 2018 kümmerte sich der Förderverein um die Renovierung des Schlagzeugraumes: Wände
und Türen wurden gestrichen, der Fußboden mit strapazierfähigem Belag und Drum-Set-Teppichen
ausgelegt, „nun können mehr als 25 Schlagzeugschülerinnen und -schüler in einem hellen, freundlichen
Unterrichtsraum musizieren und unterrichtet werden“, so Vereinsvorsitzende Elke Storch, „zugleich hat
der Förderverein mit der Kostenübernahme für dieses Projekt die Stadt Coswig finanziell entlastet.“

Wie kommt das Projekt dem Gemeinwohl der Stadt Coswig zugute?

Die kommunale Musikschule „Heinrich Berger“ Coswig ist für alle Kinder und Jugendlichen offen. Eine
moderate Preisgestaltung und Sozialermäßigungen für Geschwisterkinder und einkommensarme
Familien ermöglichen auch Kindern aus finanziell nicht so starken Familien, in den Genuss einer
musikalischen Früherziehung zu kommen und eine musikalische Bildung zu erhalten.

Förderprojekt:

Renovierung des Schlagzeugraums

Ort:

Coswig (Anhalt)