Down-Syndrom Oberspreewald Lausitz

von | Donnerstag, 02. November 2017

Förderprojekt:

10. Geburtstag Down-Syndrom OSL Lausitz e.V.

Ort:

Senftenberg

Down-Syndrom Oberspreewald Lausitz e.V.

10. Geburtstag Down-Syndrom OSL Lausitz e.V.

Menschen mit Down-Syndrom, ihre Angehörigen und Freunde gehören zum gesellschaftlichen Leben. Aktiv und selbstbestimmt sollen sie am Leben teilhaben und von ihren Mitmenschen wahrgenommen werden. Dies zu fördern, ist Anliegen des Down-Syndrom Oberspreewald Lausitz e.V. Der Verein ist ein Zusammenschluss von Eltern und Geschwistern von Menschen mit Down-Syndrom und zählt sieben feste Mitglieder.

Vereinssitz ist aufgrund des Wohnsitzes der Vorstandsvorsitzenden Manuela Kotkiewitz zwar Lauchhammer, das Vereinsleben an sich gestaltet sich aber in Senftenberg. Hier organisiert Birgit Heilemann zusammen mit vier weiteren Mitstreitern, die in Senftenberg wohnhaft sind, regelmäßige Treffen. Sie sind Ansprechpartner für Eltern und Bekannte von Menschen mit Down-Syndrom, geben Rat bei der Wahl der Schule oder beim Ablösungsprozess.

Im Juli 2016 feiert der Verein sein 10-jähriges Bestehen. Am Jubiläumstag ist ein Ausflug in den Spreewald geplant. Als Überraschung soll es dort für alle Gäste eine Kahnfahrt mit anschließender Wanderung durch den Spreewald geben. Mit einem gemeinsamen Grillfest und eigener Hausmusik soll der Tag einen gemütlichen Ausklang finden. „Unsere Mitglieder, Freunde und Gäste nutzen unsere jährlichen Treffen zum Austausch. Sie erfahren durch uns Unterstützung und bekommen Möglichkeiten der Unterstützung aufgezeigt. Es werden viele Alltagsfragen und -probleme besprochen“, betont Birgit Heilemann die Wichtigkeit der Vereinstreffen. Die Förderung in Höhe von 200 Euro wäre für die Durchführung und Ausgestaltung des Jubiläumstages von großer Hilfe.

Wie kommt das Projekt dem Gemeinwohl der Kreisstadt Senftenberg zugute?

Der Verein fördert die Integration von Menschen mit Handicap, gibt Betroffenen aus dem Oberlausitzkreis Hilfestellung und Rat. Senftenberg ist wichtiger Dreh- und Angelpunkt der Vereinsarbeit.