Örtliche Liga Spremberg

von | Sonntag, 12. November 2017

Förderprojekt:

'Heilig Abend und nicht allein'

Ort:

Spremberg

Örtliche Liga Spremberg

‚Heilig Abend und nicht allein‘

Als Netzwerk sozialer Verbände, Vereine und Kirchen sowie der Stadt Spremberg, plant und organisiert die Örtliche Liga Spremberg jährlich am 24. Dezember die Veranstaltung „Heilig Abend nicht allein“. Dabei geht es darum, Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und Menschen, die am 24.12. einsam sind, zu gemeinsamen besinnlichen Stunden einzuladen. Bereits am Vortag werden für ca. 100 Gäste im Gemeindehaus der Kreuzkirche die Tische eingedeckt. Die Veranstaltung beginnt am Heiligabend offiziell 15:00 Uhr, erfahrungsgemäß kommen die ersten Gäste jedoch schon 13.30 Uhr.

Für die Unterhaltung und die Gestaltung eines weihnachtlichen Programm sorgt der Spremberger Stadtchor des ASF (Albert-Schweitzer-Familienwerk). Danach wird ein Abendessen gereicht. Um den Abend besinnlich ausklingen zu lassen, haben die Gäste noch die Möglichkeit, den Abendgottesdienst zu besuchen.

Diese Veranstaltung wird ausschließlich über Spenden finanziert; der Einsatz ist ehrenamtlich. Die Förderung in Höhe von 200 Euro kommt der Vorbereitung und Umsetzung der Veranstaltung zugute.

Wie kommt das Projekt dem Gemeinwohl der Stadt Spremberg zugute?

Die Veranstaltung „Heilig Abend nicht allein“ fördert die soziale Gemeinschaft in Spremberg und ist für all jene, denen das Leben nicht so positiv zugewandt ist, eine wichtiger Anlaufpunkt an einem emotional aufgeladenem Tag.