Roboter AG des Spremberger Bergschlösschens

von | Donnerstag, 02. Februar 2017

Förderprojekt:

Erweiterung Robotertechnik

Ort:

Spremberg

Roboter AG des Spremberger Bergschlösschens

Erweiterung Robotertechnik

8 bis 10 Schüler und Schülerinnen aus sechs Spremberger Schulen treffen sich seit 2015 in der Roboter AG um Spiele zu programmieren oder sie basteln am LEGO-Roboter. „Angelehnt an die Roberta®-Initiative möchten wir in Spremberg helfen, Kinder ab 10 Jahren verstärkt für die MINT-Fächer zu interessieren“, so der Arbeitsgruppenleiter Frank Jannack.

So wie die Initiative, setzt die Arbeitsgemeinschaft „nachhaltig“ auf das gleichzeitige Vermitteln von Wahrnehmung, Erkennen und positiver Emotionen und somit von bleibenden Lernerfolgen.

‚Roboter‘ und ein entsprechendes Schulungskonzept sind die Grundpfeiler der Arbeitsgemeinschaft. Neben der kreativen Arbeit nimmt die Roboter AG auch an Wettbewerben teil, wie der FIRST® LEGO® League. Unter den insgesamt 10 Teilnehmerteams konnte die Roboter AG dort am 10.12.2016 einen beachtlichen vierten Platz mit nach Hause nehmen. Besonders stolz ist Frank Jannack auch auf die Elten, die ihn bei seiner Idee, Kinder für Technik zu begeistern, unterstützen. Somit war z.B. eine optimale Wettkampfvorbereitung für die FIRST® LEGO® League möglich. Durch den Erfolg motiviert, wollen die Kids auch im nächsten Jahr wieder am Wettbewerb teilnehmen.

Deshalb plant die Arbeitsgemeinschaft die Erweiterung ihrer Robotertechnik. Die 200 Euro benötigt die Arbeitsgemeinschaft für ein Lego-Erweiterungsset.

Wie kommt das Projekt dem Gemeinwohl der Stadt Spremberg zugute?

Die Arbeitsgemeinschaft können Schülern und Schülerinnen der Stadt Spremberg besuchen. Die Kinder verbessern ihre Fähigkeiten, Probleme zu lösen, haben eine Menge Spaß und entwickeln Fantasie.