Verein für Ballsport Schwarze Pumpe

von | Montag, 13. November 2017

Förderprojekt:

Bewegung im Alter

Ort:

Spremberg

Verein für Ballsport (VfB) Schwarze Pumpe e. V.

Bewegung im Alter

Den VfB Schwarze Pumpe e.V. gibt es seit nunmehr 26 Jahren. Viele Gründungsmitglieder sind immernoch im Verein. „Ich persönlich bin seit 23 Jahren im Verein und vom Jugendspieler zum Mannschaftsspieler und letztlich zum Finanzbeauftragten der Abteilung aufgestiegen“, berichtet Vereinsmitglied Gérard Lamott. “In unserer Abteilung ‚Tischtennis‘ gibt es 10 Männer über 59 Jahre. Diese Entwicklung zeigt, dass es möglich ist, sich auch im Alter noch sportlich aktiv zu betätigen. Der älteste Tischtennisspieler ist 74 Jahre alt.“

Das gesellige Beisammensein und der sportliche Anreiz stehen im Verein im Vordergrund. Eine Vermischung von Jung und Alt macht das Vereinsleben besonders. „Wir geben jedem die Chance Tischtennis zu spielen, egal ob jung oder alt. Und zwar von der Vereinsgründung an. Das Verhalten untereinander bringt die Sportler auch im Leben weiter. Bei Doppelmeisterschaften wird jedem aktiven Spieler ein alter Herr zugelost, wodurch jeder die Chance bekommt, den Titel zu gewinnen“, erklärt der ambitionierte Schatzmeister. „Als Ansporn für die ältere Generation wird bei Einzelmeisterschaften auch der Titel für den besten älteren Sportler vergeben.“

Der aktive Sport, verbunden mit der Nutzung von Platten, Netzen, Bällen etc. wird vor allem durch die Mitgliedsbeiträge der älteren Herren gestemmt. Zur Entlastung wäre es wünschenswert, wenn die Förderung in Höhe von 200 Euro zustande kommt. „Alles wird über Jahre abgenutzt – ob Platten, Netze oder Bälle etc. Für all diese Sachen benötigen wir Geld. Zudem würden wir für die älteren Herren im Verein, als Zeichen unserer Wertschätzung, gern Trikots produzieren“, begründet Gérard Lammot seine Bitte um Förderung.

Wie kommt das Projekt dem Gemeinwohl der Stadt Spremberg zugute?

Man kann sich im Verein entwickeln und seine Reaktionsfähigkeit trainieren. Im Verein sind über die Jahre Freundschaften entstanden und stetig entstehen neue. Jung und Alt profitieren im gemeinsamen Spiel und Erfahrungsaustausch voneinander. Neben einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung übernehmen Jugendliche Vereinsaufgaben und erfahren Wertschätzung und Aufmerksamkeit.